Zuerst das Leben – Willy Ronis in der DDR

Frankreich öffnet vorsichtig wieder, und heute wird in Versailles eine besondere deutsch-französische Ausstellung eröffnet: „Zuerst das Leben – La vie d’abord. Willy Ronis in der DDR/Willy Ronis en RDA“, und zwar nicht irgendwo, sondern im feinen Espace Richaud, einem zum Wohn- und Kulturzentrum umgebauten Hospital aus dem 18. Jahrhundert, mitten in der Stadt.

Willy Ronis (1910 – 2009) war wie Robert Doisneau und Henri Cartier-Bresson ein  berühmter französischer Fotograf. In den 60er Jahren hat er die DDR bereist und Menschen und Orte einfühlsam fotografiert, auch in Potsdam. Der in Deutsch und Französisch abgefasste Katalog liegt vor und vermittelt einen Eindruck von der Qualität dieser hochkarätigen Ausstellung. Francois de Mazières, Bürgermeister von Versailles, drückt in seinem Geleitwort die Hoffnung aus, dass sie bald auch in Potsdam gezeigt werden kann…. Das Ausstellungsplakat zeigt eine Aufnahme aus dem Park Sanssouci.

Weiterer Bezug zu Versailles: unser Freund Michel Ronis ist der Neffe des Fotografen! Leider konnten wir zur Eröffnung (noch) nicht anreisen – aber zur „Finissage“ Anfang September soll eine Einladung an uns ergehen. Wir hoffen sehr und setzen alles daran, dass diese Ausstellung, als gemeinsames Projekt der beiden Partnerstädte, nach Potsdam kommt!

Hier geht es zu einem kleinen Rundgang durch die Ausstellung im Espace Richaud: Exposition Willy Ronis en RDA • La Vie avant tout

Link zur Ausstellung: Ville de Versailles – Exposition Willy Ronis

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.