Deutsch – Französischer Tag 2019 in Versailles

Auch 2019 konnten wieder zwei Mitglieder des Freundeskreises Potsdam-Versailles – Irina Franken und Karl-Heinz Eggensperger – die in Versailles alljährlich stattfindenden Veranstaltungen zum Deutsch-Französischen Tag begleiten.  Gleich am Samstagabend luden Madeleine Schméder und Claude Le Bouar zu einem gemeinsamen Essen mit den Vereinsmitgliedern Monique Leblois-Pechon,  Jean-Louis Rahmani, Catherine und Jan de Thesy, Ursula und Jean-Francois Guerrier ein.

Am Sonntag den 20. Januar hatte der Verein der Freunde Versailles – Potsdam (L’Association de Jumelage Versailles-Potsdam) auf dem Wochenmarkt Notre-Dame  einen Infostand aufgebaut mit Claudes legendärem Glühwein und Infos und Werbematerial zur Städtepartnerschaft zu Potsdam sowie zum am Nachmittag geplanten deutsch-französischen Dialog mit Pierre-Yves Le Borgn im Festsaal des Rathauses Versailles und die anschließende Filmvorführung von « In den Gängen »  (2018) im Kino Roxane – präsentiert und kommentiert von Matthias Steinle – Dozent an der Universität Sorbonne Nouvelle in Paris.

Der Deutsch-Französischen Tag am 22. Januar wurde im Lycée La Bruyère mit einem wunderbaren Schüler-Konzert, einer Ausstellung zum Élysée-Vertrag am 22. Januar 1963 und einer Konferenz mit Alexandra Seidel-Lauer, Medien-Leiterin der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer Paris zu Zukunftsperspektiven im Zusammenhang mit einem deutsch-französischen Austausch begangen. Anschließend wurde der Film « Das schweigende Klassenzimmer »  (2018) gezeigt.

Es waren wieder Tage voll interessanter Veranstaltungen und wie immer herzlicher Begegnungen mit Versaillern und vor allem unseren Freunden von der L’Association de Jumelage Versailles-Potsdam.

GRAND MERCI À Versailles!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.